Fernpass

Scheitelhöhe / Höhenunterschied

1210 m (ADAC)
von  (A) ca. 1200 m / von Landeck ca. 1000 m

Straßentyp

Sehr gut ausgebaute Passstrasse mit Randabsicherungen und teilweise 3 spuriger Streckenführung

Straßenbelag / -güte

Asphalt (durchgehend) / staubfrei / wenig Belagwechsel u. Straßenschäden

Anforderungsgrad (siehe Link)

AS 1 - AS 2 (sehr leicht zu befahren, gut für Einsteiger)

Geöffnet von/bis (laut ADAC)

ganzjährig

Fahrbahnbreite

5 - 8 m

Kehren

3 auf der Südrampe

Länge der Strecke

40 km von Reutte (A) bis Nassereith (A)

Steigungsmaxima

Von beiden Seiten max. 8 % (ADAC)

Anfahrts-Empfehlung

Von Norden über Reutte (A), danach Timmelsjoch

Anfahrts-Alternative

Von Süden über Nassereith (A), vorher Timmelsjoch

Denzel-Kennziffer

Keine, wird nicht erwähnt

Tips und Hinweise

Auf der Passhöhe gibts es ein ganz nettes, schloßartiges Restaurant mit ein paar schönen Seen. Leider ist hier immer die Hölle los, sodass ein Aufenthalt eher stresst. Auf dem Fernpass ist eigentlich immer reger Verkehr und deshalb wird hier auch öfters geblitzt - also Vorsicht. Trotzdem ist die Strecke nicht völlig uninteressant, da sehr kurvenreich, was tiefe Schräglagen garantiert.

Meine Bewertung

Erstbefahrung am 20.08.1999. Leider hatten wir mit dem Wetter Pech. Auf der Nordrampe hatten wir Regen. Auf der Südrampe hatten wir teils feuchte, teils trockene Piste, sodass wir nur ab und zu etwas mehr aufdrehen konnten. Durch die langen Geraden auf der Südrampe kann man ganz gut überholen. Leider sind hier immer extrem viele PKW und Busse (Touristen) unterwegs, was den Fahrspass ziemlich trübt. Letzte Befahrung am 26/31.08.2002.  Absoluter Motorradhorror, Stau ohne Ende und ein Unfall. Dieser Pass (Buckel) ist ein absoluter Fun-Killer während der Urlaubszeit !!! 2009/2010 wurde die Strecke weiter ausgebaut. Es gibt um Heiterwang eine Ortsumfahrung und im weiteren Verlauf wenige mehrspurige Stellen zum überholen. Alles in allem aber immer noch eine echte Spassbremse ! Im Juni 2012 hat sich daran nix geändert !
Fazit : Wer über die A7 kommt und schnell nach Südtirol oder zum Timmelsjoch will, wird hier wohl langfahren, ansonsten besser übers
Hahntennjoch !

Gefahren und besondere Hinweise

Aufpassen auf die österreichischen Radarkontrollen !

Vorarlberg (A)